Aromatherapie - Einleitung Aromatherapie - Einleitung Aromatherapie - Ätherische Öle Aromatherapie - Ätherische Öle Aromatherapie - Rezepte Aromatherapie - Rezepte  

           

Fragen zur Aromatherapie Fragen zur Aromatherapie Hilfe bei körperlichen Beschwerden Hilfe bei körperlichen Beschwerden Ayurvedische Chakraöle Ayurvedische Chakraöle  

           

Forum - Aromatherapie Forum - Aromatherapie Körperliche & Psychische Wirkung Körperliche & Psychische Wirkung Preisliste Ätherische Öle Preisliste Ätherische Öle  

           

E-Mail an Webmaster SAMBY Webmaster  Schaubild Schaubild zum Gästebuch Gästebuch  

Ayurvedischen Chakraöle

 

Die Ayurvedischen Chakraöle

Jedes Chakra Öl hat nicht nur seinen eigenen charaktistischen, unverwechselbaren Duft, sondern auch seine sensible Wirkung auf das ihm zugehörige Chakra. Die Mischung besteht aus kaltgepresstem Jojobaöl als Basisöl und 100% natürlichen ätherischen Ölen. Zu benutzen mit einer Duftlampe oder direkt auf den Körper oder das Chakra. Ein paar Tropfen reichen um ein Massageöl in ein tolles Chakraöl umzuwandeln. Die Öle sind auch ganz toll als Badewasserzusatz. Einfach in eine Tasse Milch ca. 4 Tropfen des gewünschten Chakra Öl geben, umrühren und dann ins warme Badewasser geben.

Diese Öle enthalten im einzelnen:

Wurzel-Chakra: Mandarine, Neroli, bulgarische Rose, Honig absolue
Sakral-Chakra: Ylang Ylang, Litsea cubeba, Orange k.b.A., Kamille wild, Rose russisch
Nabel-Chakra: Zitrone, Manipura, Karottensamen, Weihrauch, Orange k.b.A., Vanille Extrakt
Herz-Chakra: Rosenholz, Orange k.b.A., Grapefruit, Neroli, Sandelholz
Kehl-Chakra: Orange k.b.A., Dill, Salbei, Lavendel, Jasmin absolue
Stirn-Chakra: Verbena, Angelikawurzel, Lemongrass, Zedernholz, Manuka
Kronen-Chakra: Weihrauch, Zitrone, Eukalyptus, Ylang-Ylang, Myrte

 

Chakren - Energiezentren unseres Körpers

 

Die sieben Chakren sind Energie-Zentren in unserem Körper, in denen sich Energie verdichtet. Jedes Chakra hat einen ihm eigenen Entsprechungsbereich, der sich gleichermaßen auf unsere körperliche Verfassung und unser geistig-seelisches Befinden erstreckt.

 

Jede Mischung der ayurvedischen Chakraöle hat nicht nur einen unverwechselbaren, zauberhaften Duft, sondern auch eine sensible in die Tiefe gehende Wirkung auf das ihm zugehörige Chakra.

 

Die magischen Öle haben Einfluss auf die Aura durch Stimulation des Unterbewusstseins und bieten mehrfache Anwendungsmöglichkeiten:

  • Rituelle Bäder durch Zusatz von einigen Tropfen magischen Öls
  • Einreiben von Kerzen; durch die Flammen werden die spezifischen Energien der Öle freigesetzt
  • Einölen von Amuletten und Talismanen, z.B. bei Ritualen
  • Einreiben von Kristallen und anderen Steinen, um ihre Energie zu stärken, sie zu reinigen oder zu segnen

 Mischung: 10 ml (9 ml Jojoba-Öl und 1 ml 100% naturreine ätherische Öle)

 

Es gibt 7 verschiedene Ayurvedische Chakraöle:

 

 

Wurzel-Chakra:

 

Das erste Chakra wird auch Muladhara-Chakra, Basis-Chakra oder Steißzentrum genannt. Es gibt uns die erdhafte Festigkeit und den "sicheren Boden" unter den Füßen, auf dem wir unser Leben aufbauen können, gleichzeitig versorgt es uns mit der nötigen Energie für eine schöpferischeTätigkeit in der Welt. Darüber hinaus verleiht es uns Durchsetzungskraft und Beständigkeit.

Körperliche Entsprechung:

Zentrales Nervensystem, Wirbelsäule, Genitalien, Knochen und Zähne

Geistig-seelische Entsprechung:

Innere Stärke, Sicherheit im täglichen Leben, Lebensenergie

Sinnesfunktion: Riechen

Symbol: vierblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Mandarine, Neroli, Bulgarische Rose und Honig ablolue

 

Sakral-Chakra:

 

Das zweite Chakra wird auch Svadhisthana-Chakra, oder Kreuzzentrum genannt. Es beeinflusst unsere Gefühle von Freude, Wohlergehen und Fülle. Es führt uns zu dem Gefühl, dass wir alles Positive, was uns widerfährt, verdient haben und trägt zu unserem höchsten Ausdruck von Vitalität, Freude und Zufriedenheit bei.

Körperliche Entsprechung:

Flüssigkeitshaushalt, Blutdruck, Genitalien, Beckenraum, Blase und Niere

Geistig-seelische Entsprechung:

Hingabe, Sexualität, Zufriedenheit, schöpferische Kraft

Sinnesfunktion: Schmecken

Symbol: sechsblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Ylang Ylang, Litsea cubeba, Orange k.b.A., Kamille wild und Rose russisch

 

Solarplexus:

 

Das dritte Chakra wird auch Manipura-Chakra oder Nabelzentrum genannt. Es ist unser Zentrum, aus dem wir die Kraft schöpfen. Es hilft uns Erfahrungen zu verinnerlichen und zu verarbeiten, es bildet den Filter, womit wir den Sinn unserer Gefühlsprobleme verstehen.

Körperliche Entsprechung:

Magen, Leber, Verdauung, vegetatives Nervensystem, unterer Rücken und Bauchhöhle

Geistig-seelische Entsprechung:

Ich-Bewußtsein, eigene Mitte, Machtstreben

Sinnesfunktion: Sehen

Symbol: zehnblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Zitrone k.b.A, Karottensamen, Weihrauch, Orange k.b.A und Vanille-Extrakt

 

Herz-Chakra:

 

Das vierte Chakra wird auch Anahata-Chakra oder Herzzentrum genannt. Seine Aufgabe ist die Vereinigung durch Liebe. Es führt dazu, dass wir uns einfühlen, mitempfinden und einstimmen können. Auch nehmen wir durch dieses Chakra die Schönheit der Natur wahr.

Körperliche Entsprechung:

Blutkreislauf, Herz, Lymphdrüsen-System

Geistig-seelische Entsprechung:

selbstlose Liebe und Zuwendung, seelische Wärme, menschliches Verständnis und Selbstsicherheit

Sinnesfunktion: Tasten

Symbol: zwölfblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Rosenholz, Orange k.b.A, Grapefruit, Neroli und Sandelholz

 

Kehl-Chakra:

 

Das fünfte Chakra wird auch Vishuddha-Chakra, Hals-Chakra oder Kommunikationszentrum genannt. Im Kehl-Chakra finden wir das Zentrum der menschlichen Ausdrucksfähigkeit, der Kommunikation und der Inspiration.

Körperliche Entsprechung:

Schilddrüse, Stimme, Luftröhre, Bronchien, Hals, Nacken, Wachstum von Skelett und inneren Organen

Geistig-seelische Entsprechung:

Sprachliche Kommunikation, Kreativität, Bewußtsein der eigenen Individualität

Sinnesfunktion: Seinsresonanz

Symbol: sechszehnblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Orange k.b.A, Dill, Salbei, Lavendel und Jasmin absolue

 

Stirn-Chakra:

 

Das sechste Chakra wird auch Ajna-Chakra, Stirn-Chakra, Auge der Weisheit und Inneres Auge genannt. Dieses Chakra erläutert und verstärkt uns wertvolle intuitive Botschaften näher, so dass sie uns den richtigen Weg zeigen. Es bildet das Gleichgewicht zwischen unserem rationellen Denken und unserem intuitiven Wissen.

Körperliche Entsprechung:

Steuerung der Hormondrüsen, Zentralnervensystem, Gesicht und Kleinhirn

Geistig-seelische Entsprechung:

Geistige Konzentration, Feinsinnigkeit, Intuition

Sinnesfunktion: Alle Sinne auch übersinnliche Wahrnehmungen

Symbol: sechsundneunzigblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Verbena, Angelikawurzel, Lemongrass, Zedernholz und Manuka

 

Kronen-Chakra 

 

Das siebte Chakra wird auch Sahasrara-Chakra, Kronen-Chakra, Scheitelzentrum oder Tausendblättriger Lotus genannt. Dieses Chakra erlaubt uns den größten Ausdruck unseres Lebensgefühls und gibt uns die tiefe Verbindung zu unserer Spiritualität wieder. Es eröffnet unserem Bewußtsein außerdem neue Ebenen von Schönheit.

Körperliche Entsprechung:

Beeinflussung des gesamten Organismus, Großhirn

Geistig-seelische Entsprechung:

Umfassendes Erkennen der geistig-seelischen Vorgänge im Menschen

Sinnesfunktion: Alle Sinne auch übersinnliche Wahrnehmungen

Symbol: tausendblättriger Lotus

Verwendete Zutaten: Zitrone k.b.A., Weihrauch, Eukalyptus, Ylang Ylang, Myrte

 

 

 

Willkommen in der Welt der Chakren!

Chakrenlehre.de - Einleitung

Chakrenlehre.de - Einleitung

.

zurück zur Hauptseite                                                            Ratgeber - Dharma Ayurveda                                                               nach oben

.